Meine Arbeit in der Suchtprävention mit Vorträgen, Beratungen und Schulungen basieren sich zum Teil auf meine eigene Lebenserfahrung mit Suchtmittelmissbrauch und die damit verbundenen Auswirkungen auf Familien, Betrieben und Gesellschaft. Dazu kommen noch viele Jahre Zusammenarbeit mit Therapeuten, Kliniken, Hilfsorganisationen, Selbsthilfegruppen und natürlich mit den Suchtkranken selbst. Solides Know-how von Administrativ- und Produktionsbereichen und meine Einblicke in die relevanten Themen ermöglichen es mir eine praxisnahe, realistische Suchtprävention im Betrieb zu integrieren.

 

Ich biete u. A. Vorträge, Tagesseminaren, Schulungen für Auszubildende bis hin zu Führungskräften, Beratung, Strategie für effektive Intervention und Kontakt zu unterschiedlichen Hilfsorganisationen.

 

Kontaktaufnahme:

Email: dean.suchthilfe@gmail.com 

Mobil/WhatsApp: 0162 4576 500

Schulung und Vorträge

Schulung gibt es für Auszubildende, Belegschaft und Führungskräfte. Ein typisches Tagesseminar enthält Sensibilisierung für das Thema Sucht, gepaart mit praktischen Übungen wie man z.B. eine Betriebsvereinbarung umsetzt. Das Erkennen von Suchtmittel-Auffälligkeit, Gesprächsführung mit eine/n Suchtmittel-auffälligen Mitarbeiter/in, Durchführung von Alkohol und Drogentests und das benutzen von Handlungsleitfäden sind ebenso Bestandteile von einem Tagesseminar.

 

Schulen, Vereine, Selbsthilfegruppen

Auch Schulen, Vereine, Selbsthilfegruppen, private Menschen, sonstige gemeinnützige Institutionen und Arresteinrichtungen sollen sich frei fühlen, mit mir Kontakt aufzunehmen. Vorträge und Besuche lassen sich mit wenig Aufwand organisieren.

Vorträge gibt es in unterschiedliche Längen und Formen über fast alle Sucht-bezogene Themen wie:

Wirkungsbereich von Suchtkranken

Moderne Suchtmittel

Handlungsleitfäden

Co-Abhängigkeit

Gruppenzwang & Anti-Mobbing Strategien

Legal Highs & Online Angebote

Betriebsvereinbarungen

Effektive Intervention